*
top

      
       Triester Straße 373
       8055 Graz

       Tel.: 0316 / 29 10 55
       Fax: 0316 / 29 10 55 - 15
       Mail:
kontakt@apotheke-puntigam.at


Menu
center_links
Öffnungszeiten
Mo - Fr 08:00 bis 18:00 Uhr
Sa 08:00 bis 12:00 Uhr
Mittags durchlaufend geöffnet

 

Bereitschaftsdienst
Eine Apotheke ist immer in Ihrer Nähe. Auch in der Nacht sowie an Sonn- und Feiertagen.
Apotheke suchen


Vorbestellung
Gerne können Sie Produkte bei uns bestellen.
Vorbestellen

Aktuelles Thema

     

Sommerzeit ist Reisezeit

Die Urlaubszeit steht vor der Tür! Für viele warten in den Ferien nicht nur Spaß und Erholung-  

fast jeder zweite Reisende erkrankt während oder kurz nach dem Urlaub. Nicht nur weite Reisen in ferne, exotische Länder bergen gesundheitliche Risiken, auch beim Wanderurlaub in Österreich oder beim Badeaufenthalt an der oberen Adria ist eine richtige Reiseapotheke unverzichtbar, damit die schönste Zeit im Jahr ungetrübt bleibt!
Gerade weil Ferien und Urlaub etwas Unbeschwertes sein sollen, ist die richtige Vorbereitung unverzichtbar. Ein Sonnenbrand, ein verdorbener Magen oder eine kleine Verletzung sind schnell passiert, mit der richtigen ‚Ausrüstung’ sind Sie aber sicher, dass ein solches Malheur nicht gleich den ganzen Urlaub verdirbt.

Was gehört in eine gut sortierte Reiseapotheke?
Alle Medikamente, die Sie auch zu Hause einnehmen oder häufig benötigen, dürfen im Urlaub natürlich nicht fehlen. Bitte nehmen Sie Ihre Arzneimittel in ausreichender Menge, mindestens für die Dauer des Urlaubs mit. Wenn Sie von vergangenen Reisen bereits wissen, dass Ihnen ein spezielles Präparat besonders gut geholfen hat oder Sie es immer wieder gebraucht haben, besorgen Sie es sich auch für diese Reise. Dazu kommen Medikamente, die speziell auf Ihren Urlaubsort abgestimmt sind, da es oft schwierig ist, in einem fremden Land das richtige Medikament zu bekommen.

Kontrollieren Sie auch das Ablaufdatum der Medikamente, die sich bereits in Ihrer Reiseapotheke befinden und tauschen Sie abgelaufene oder nicht mehr verwendbare Medikamente aus. Beachten Sie hierbei, dass viele Salben oder Lösungen nach dem erstmaligen Öffnen nur noch begrenzt haltbar sind. Abgelaufene oder unbrauchbar gewordene Medikamente nimmt Ihre Apotheke gerne zur richtigen Entsorgung entgegen!
 

Eine Standard-Reiseapotheke beinhaltet:

- Pflaster, Blasenpflaster, Verbandszeug, Wundauflagen, elastische Binden
- Schere, Pinzette, Wunddesinfektionsmittel, Fieberthermometer
- Insektenschutzmittel

- Sonnenschutz und After- Sun
 

Arzneimittel:

- gegen Durchfall und Verstopfung, Übelkeit und Erbrechen
- gegen Schmerzen und Fieber
- gegen Husten, Heiserkeit und Halsschmerzen
- gegen Allergie und Juckreiz

- eine Fieberblasencreme

- eine Salbe gegen Verstauchungen

- Wund- und Heilsalbe bei Verletzungen
- Augen-, Ohren- und Nasentropfen
- Elektrolytpräparat
 

Tipp: Bei Flugreisen gehören die Medikamente, die Sie ständig brauchen, ins Handgepäck – und zwar in der Menge, dass Sie den ganzen Urlaub damit auskommen könnten, sollte Ihr Gepäck verloren gehen.

Was ist beim Reisen mit Kindern zu beachten?
Wer mit Kindern reist, sollte auch seine Reiseapotheke speziell auf die Kleinen abstimmen. Nehmen Sie in jedem Fall ein fiebersenkendes Mittel für Kinder, ein Schmerzmittel für Kinder und geeignete Sonnenpflegeprodukte mit. Schützen Sie die Kleinen gut vor der Sonne! Babys sollten noch gar nicht in die Sonne gehen, sondern sich ausschließlich im Schatten aufhalten und auch dort eine Kopfbedeckung tragen. Der beste Sonnenschutz hier ist Kleidung. Falls die Kinder das gar nicht wollen, verwenden Sie eine Sonnencreme mit sehr hohem Sonnenschutzfaktor (Faktor 50) und nehmen Sie einen Schaumspray für Sonnenbrand zur Pflege der gereizten Haut in den Urlaub mit. Aus Erfahrung wissen wir, dass man beim Urlaub mit Kindern nie genug Pflaster (wasserfest!) mitnehmen kann. Für Kinder gilt es natürlich ganz besonders vorzusorgen, um unliebsamen Überraschungen im Urlaub vorzubeugen.


Spezielles Apotheker- Know-how zu Fernreisen
Über vier Millionen Auslandsreisen werden jedes Jahr von Österreich aus unternommen. Nur wenigen Reisenden sind die Gesundheitsrisiken an ihren Reisezielen bewusst. Bei Malaria etwa – der am weitesten verbreiteten Infektionskrankheit unserer Zeit – werden bis zu 500 Millionen klinische Fälle pro Jahr weltweit registriert, aber nur jeder zweite Tourist, der in ein Malariagebiet fährt, ergreift die notwendigen Präventivmaßnahmen.
Jeder Kunde kann sich in der Apotheke einen speziell auf seine Urlaubsdestination zugeschnittenen Reisevorsorgeplan ausdrucken lassen und diesen dann mit dem Apotheker oder Arzt besprechen.

Das Team Ihrer Apotheke Puntigam berät Sie gerne bei der Zusammenstellung Ihrer Reiseapotheke oder wenn Sie spezielle Gesundheits- Fragen zu Ihrem Urlaubsziel haben und wünscht Ihnen einen wunderschönen Urlaub!

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail