*
top

      
       Triester Straße 373
       8055 Graz

       Tel.: 0316 / 29 10 55
       Fax: 0316 / 29 10 55 - 15
       Mail:
kontakt@apotheke-puntigam.at


Menu
center_links
Öffnungszeiten
Mo - Fr 08:00 bis 18:00 Uhr
Sa 08:00 bis 12:00 Uhr
Mittags durchlaufend geöffnet

 

Bereitschaftsdienst
Eine Apotheke ist immer in Ihrer Nähe. Auch in der Nacht sowie an Sonn- und Feiertagen.
Apotheke suchen


Vorbestellung
Gerne können Sie Produkte bei uns bestellen.
Vorbestellen

Aktuelles Thema

     

Erkältung: So kommen Sie fit durch Herbst und Winter!

Erkältung - Was ist das?
 

Eine Erkältung - auch „grippaler Infekt“ genannt - ist eine Infektion der oberen Atemwege, die durch an und für sich harmlose Viren hervorgerufen wird. Sie beginnt schleichend und dauert in der Regel eine Woche an. Typische Symptome der Erkältung sind Schnupfen, Husten, Heiserkeit und leichtes Fieber. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Viren, die eine Erkältung auslösen, die Übertragung erfolgt dabei durch Tröpfcheninfektion, die etwa 2-5 Tage später zu den bekannten Erkältungsbeschwerden führt. Gesellen sich bakterielle Erreger hinzu, spricht man von einer „Sekundärinfektion“, die meist mit deutlichem Fieberanstieg und ausgeprägten Beschwerden verbunden ist und immer einer ärztlichen Abklärung bedarf!

Grippe oder Erkältung - wo liegt der Unterschied?
 

Die echte Virusgrippe (Influenza) unterscheidet sich von einer Erkältung durch den plötzlichen Beginn (“wie aus heiterem Himmel“) und die Schwere des Verlaufs mit starken Glieder-, Kopf- oder Nackenschmerzen, ausgeprägter Mattigkeit und hohem Fieber bis zu 40°C. In der Regel fehlen die typischen Erkältungsmerkmale. Da es sich bei der echten Grippe um eine ernst zu nehmende Krankheit handelt, muss dringend ein Arzt hinzugezogen werden, strikte Bettruhe und ausreichende Erholung sind unbedingt erforderlich!

Nur die jährliche Grippeschutzimpfung bietet Schutz vor der echten Grippe (Influenza), am besten lässt man sich schon vor Beginn der Grippesaison ab Oktober impfen!

„Herbstzeit ist Erkältungszeit“ - warum eigentlich?
 

Die warmen Sommertemperaturen verwöhnen unser Immunsystem, wir fühlen uns fit und genießen die Sonne. Beginnt der Herbst, kommt es leicht zur Unterkühlung von Füßen, Nase und Ohren, was zu einer Herabsetzung der Durchblutung und zur Schwächung unseres Abwehrsystems führt- kühle, schlecht durchblutete Schleimhäute bieten weniger Schutz gegen krankmachende Keime. Wird dann noch die Heizung aufgedreht, trocknen die Schleimhäute zusätzlich aus und sind für Erkältungsviren ein leichtes Angriffsziel.

Schutz vor Erkältung - wir geben Ihnen Tipps zur Vorbeugung:
 

  • Stabilisieren Sie Ihre Abwehrkräfte durch ausreichend Schlaf und eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung. Hier sollten vor allem Vitamin C (z.B. in Zitrusfrüchten, Kiwi, Paprika, Kartoffeln, Petersilie) und die Spurenelemente Zink (z.B. in Hülsenfrüchten) und Selen (z.B. in Eiern, Nüssen und Brot) nicht fehlen. Gegebenenfalls können Sie Ihre Nahrung durch entsprechend kombinierte Präparate aus der Apotheke ergänzen und so Ihr Immunsystem stärken!
  • Trinken Sie genügend! Lassen Sie Ihre Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum nicht austrocknen, Meersalz- Nasensprays halten Ihre Nasenschleimhaut feucht. Ab und zu eine Tasse Tee schmeckt nicht nur gut, sondern hilft auch, genügend zu trinken. Zur Befeuchtung der Schleimhäute in Hals und Rachen gibt es Lutschpastillen mit Hyaluronsäure- diese helfen auch ausgezeichnet bei Heiserkeit und rauem Hals ohne Halsschmerzen.                                              
  • Bewegen Sie sich täglich an der frischen Luft. Achten Sie dabei auf wettergerechte Kleidung (warmer Kopf und warme Füße!). Wenn Sie doch einmal unterkühlt nach Hause kommen: ein warmes Fuß- oder Vollbad, heißer Tee und Wollsocken wirken wahre Wunder!
  • Stress ist Gift für ihre Abwehrkräfte – versuchen Sie es mit ein bisschen mehr Ruhe.
  • Ausdauersportarten kurbeln den Stoffwechsel an und stärken die Abwehrfunktion.
  • Pflanzliche Immunstimulanzien wie z.B. Extrakte aus dem roten Sonnenhut (Echinacea), Lebensbaum oder Indigowurzel verbessern die Abwehrfunktion, indem sie die Reaktionsbereitschaft des Organismus auf krankmachende Keime erhöhen. Eine vorbeugende Einnahme ist vor allem für Menschen sinnvoll, deren Immunsystem vorübergehend geschwächt ist.
  • Vermeiden Sie überheizte Räume und lüften Sie regelmäßig. Luftbefeuchter verbessern das Raumklima. (Mangelnde Hygiene macht sie allerdings zu wahren Bakterienschleudern!)
  • Schlafen Sie kühl. Die ideale Nachttemperatur beträgt 16-18°C.
  • Nach Kontakt zu anderen Menschen oder nach Aufenthalt in öffentlichen Bereichen (Straßenbahn etc.): Händewaschen nicht vergessen! Halten Sie Abstand zu erkälteten Personen. Gegebenenfalls verwenden Sie ein Handdesinfektionsmittel.
  • ...und nicht zuletzt: Eine positive Lebenseinstellung stärkt die Immunabwehr!
     
Das Team Ihrer Apotheke Puntigam hilft Ihnen gerne und berät Sie, um gesund und fit durch die kalte Jahreszeit zu kommen!

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail